• Telefon: +49 4531 804063
  • E-Mail: info@imkerei-bad-oldesloe.de

Durchsicht der Bienenvölker

Durchsicht der Bienenvölker

Posted in Durchsicht and tagged ,

Heute haben wir wieder einmal eine große Durchsicht der Bienenvölker vorgenommen. Es musste geprüft werden, ob bereits Schwarmzellen angesetzt wurden und wie die Brutnestausdehnung sich in den Waben erstreckt. Insbesondere weil wir nächste Woche den ersten Sammelbrutableger für die Königinnenzucht erstellen wollen, sollten die Brutnester weit ausgedehnt und vollflächig sein.

Da wir bereits seit Wochen milde Temperaturen haben, geht die verbreitete Meinung einher, dass wir in 2014 ein Schwarmjahr, mit hoher Schwarmstimmung haben werden, ein Schröpfen der Völker ist daher zeitnahe unabdingbar. Es ist daher ebenfalls wichtig, die Völker in Abständen von 7 – 9 Tagen auf angesetzte Schwarmzellen zu kontrollieren. In der Hälfte unserer Völker haben die Bienen bereits Spielnäpfen angesetzt, eine aufstrebende und ausgeprägte Schwarmstimmung ist aber noch nicht zu erkennen.

Die von uns aufgesetzten Brutraumzargen in DNM Anderthalb wurden von den Bienen sehr gut angenommen, mehr als die Hälfte der Waben ist bereits vollständig ausgebaut, bestiftet oder sogar mit verdeckelter Brut versehen. Die restlichen Waben befinden sich in Ausbau, lediglich 1 – 2 Rähmchen mit Mittelwand sind unangetastet. Die Wabenflächen sind fast vollflächig von den Königinnen bestiftet worden, ein gutes Ergebnis leistungsstarker Königinnen. Im Schnitt haben die Völker 5 – 6 Waben vollflächig mit Brut in Pflege. Der Umstieg von DNM aus das größere DNM Anderthalb bereuen wir bislang nicht, da weitaus weniger Waben zur Kontrolle gezogen werden müssen und auch die Brutflächen wesentlich großflächig und besser aussehen.

Unsere Honigräume sehen ähnlich den Bruträumen aus, die Hälfte der Völker hat bereits den zweiten Honigraum zum Ausbau aufgesetzt bekommen. Weil wir über Ostern mildes Wetter mit Sonne und Temperaturen nahe den 20°C erwarten, sollten die Bienen den bereits stark aufgeblühten Raps massiv anfliegen und die Honigräume füllen.

[rev_slider durchsicht-april-2014]