• Telefon: +49 4531 804063
  • E-Mail: info@imkerei-bad-oldesloe.de

Behandlung gegen Varroatose mit Ameisensäure

Behandlung gegen Varroatose mit Ameisensäure

Posted in Ameisensäure, Behandlung and tagged ,

Eine regelmäßige und auch gesetzlich vorgeschriebene Notwendigkeit ist die Behandlung der Bienenvölker gegen die Varroatose. Wir behandeln unsere Völker ausschließlich mit natürlichen Säuren wie z.B. Milchsäure, Ameisensäure und Oxalsäure.

Im ersten Behandlungszyklus werden unsere Völker nach der Honigernte und einer Futtergaben von 3 – 5 Kg Zuckerwasser für 7 Tage mit Ameisensäure im Verdunster behandelt. Im Schnitt verdunsten zwischen 20 – 40 ml Ameisensäure je Tag aus dem 290 ml Vorratsbehälter, dies bewirkt eine stetige Anreicherung der Stockluft mit der Ameisensäure, wodurch die Milben auf den Bienen und in den Brutzellen verenden.

Bereits bei der ersten Kontrolle nach 24 Stunden war ersichtlich, dass durch den milden Winter und der kaum vorhandenen Brutunterbrechung in der kalten Jahreszeit sich die Milbe sehr gut behaupten und vermehren konnte. Durch den starken Milbendruck wird eine zweite Behandlung im September unausweichlich werden.

[rev_slider ameisensaeure-2014]